Viele Menschen sind in unserer herrlichen Bergwelt im Sommer wie im Winter unterwegs und genießen die Natur. Doch unsere alpine Gegend birgt auch immer wieder Gefahren für Sportler, Alpinisten und Wanderer. Die Bergretter, welche ihre Tätigkeit ehrenamtlich ausüben, nehmen ihre Aufgaben sehr ernst und bieten im Falle des Falles schnelle und professionelle Hilfe. Einsätze in der Nacht sowie bei schlechter Witterung müssen trotz des modernen Hubschrauberzeitalters immer noch von den freiwilligen Helfern der Bergrettung abgewickelt werden. Wir stellen auf den folgenden Seiten die Aus- und Fortbildung sowie interessante Informationen der Ortsstelle Längenfeld vor - viel Spaß!


Im Gelände ist die Angabe des Standortes besonders schwierig und das Auffinden des Verunfallten oft zeitraubend. Da die App mittels im Smartphone integriertem GPS-Modul, den Standort des Betroffenen ermittelt und automatisch an die Leitstelle Tirol überträgt, kann der Einsatzort schneller und genau festgestellt werden. Die Bergrettung Tirol kann so zeitsparender und zielgenauer zum Verunfallten gelotst werden und diesen schneller bergen. Gleichzeitig ermöglicht die Telefonverbindung das Abklären der Notfallsituation und das Unterstützen des Betroffenen bei der Bewältigung der Akutsituation. Die App ist für all jene Naturliebhaber und Freizeitsportler in Tirol gedacht, die sich gerne in Freien und in den Bergen bewegen und über ein Smartphone mit iOS oder Android verfügen. Sie ist die einzige Notfall-App, die direkt an die Leitstelle Tirol angeschlossen ist.